Braune Neufundländer von der Bergstraße

Faszination Neufundlaender

Vor über 30 Jahren, sah ich meinen ersten Neufundländer im Fernseh-Vorarbend-Programm. In diesem Dokumentationsfilm wurde das Heranwachsen von Hundwelpen über ein Jahr begleitet. Von den großen, sanften, schwarzen Hunden war ich fasziniert und der Wunsch, selbst einen Neufundländer zu haben, ließ mich nicht mehr los.

Immer wieder studierte ich Zeitschriften und versuchte möglichst viel über diese großen Bären zu erfahren und damals im Jugendalter gab es natürlich auch Diskussionen mit den Eltern und in der Familie: „Was willst du mit einem so großen Hund?“, “Denk doch nur an die Fellpflege!“, und „“Was der wohl frisst?“, waren die harmlosesten Punkte. Irgendwie habe ich es aber doch geschafft.

Es sind zwar noch einige Jahre vergangen, bis ich im Februar 1979 meine „FAMA“ im Alter von 5 Wochen das erste Mal im „Zwinger vom Odenwald“ bei Günter Gehrig, Aglasterhausen, sah. Von da an zählte ich die Tage und war überglücklich, als sich mein Herzenswunsch erfüllte und ich mein ersten Neufundländer nach Hause holen durfte.

"Fama vom Odenwald" , gew. 19.01.1979

Fama mit Sohn Alf im Jahr 1982 - unser erster Wurf !

Seit 1979 ist das Zusammensein mit Neufundländern ein elementarer und sehr schöner Bestandteil meines Lebens. Die einmalige Ausstrahlung dieser Tiere geben mir immer wieder aufs neue Freude, Ruhe und Sicherheit

Mein Sohn Lars mit "seiner" T E S S A von der Bergstrasse (oben)

Stockrosen ... meine Lieblingsblumen (unten)